Apache 2.4 LAMP / Debian Jessie

Wie immer, quick & dirty. Für die Sicherheit sollte jeder selber sorgen (können), sonst nehmen euch nen Webhoster! 😉

phpMyAdmin „absichern“. Apache 2.4 / Debian Jessie

Schritt 1: Alias umbenennen oder in einen anderen vHost packen.

Schritt 2: Benutzer & Passwort Abfrage anlegen oder auch .htaccess genannt. Dafür muss die Variable im vHost gesetzt sein.

Bzw. geht das auch mit der Apachen phpMyAdmin Conf. Ich habe es im vHost stehen. 😉

Schritt 3: .htacces anlegen.

Bzw. für den 2. Benutzer.

Debian: Apache 2.4 SSL Vhost

quick & dirty but functional…

happy vhosting! 😛

Debian: Let’s Encrypt Client / certbot

Installation:

SSL Zertifikat erstellen / holen.

Zertifikat für mehrere Domains erstellen / holen.

Und für die Zukunft dann, die Erneuerung vom Zertifikat.

Und passend dazu, der Crontab Eintrag… 😉

Btw.
Die Erneuerung klappt nur, nach Ablauf vom Zertifikat. Vorher nicht. Dazu gibt es dann folgende Meldung.

Nachtrag:
Eine Erneuerung kann man mit folgendem erzwingen!

Uncomplicated Firewall / ufw

Mir fällt gerade ein, das es für ufw, keinen Beitrag gibt. Also fangen wir an.

Installation

Grundlegende Config vor dem 1. Start.

Der SSH Port sollte freigegeben werden, sonst ist die Verbindung, beim Start evtl. weg.

Bzw.

Dann wird es Zeit, für den 1. Start. Also…

Aktuelle Regeln werden, wie folgt angezeigt. Für eins von Beiden entscheiden! 😉

Anbei noch andere Beispiele, für Portbereiche, IP Adressen etc.

Ufw, ne quark, usw… 😀

Debian: Quassel-Core Installation / IRC Bouncer

Geht etwas einfacher als die ZNC Installation. 😉

Der Admin wird mit der ersten Clientverbindung angelegt. Die Clients gibt es hier -> Klick Link.

Da kommt Man leider nicht drum herum. Mal schnell über das Smartphone installieren und nutzen ist leider nicht! Ich musste warten, bis ich wieder am PC war! 🙁

Hier noch der Android CLient, welcher super funktioniert! Klick Link

Es sei noch gesagt, das ich bei Debian für die Config etc., den Pfad mit angeben muss / musste.

z.B.

Oder Passwort ändern.

Debian: ZNC Installation / IRC Bouncer

Hier eine kurze Anleitung zur ZNC Installation unter Debian. Dieser Artikel dient eig. nur als eigene Doku für die Zukunft. Es wird nur die Installation beschrieben. 😀

Ggf. NTP installieren.

Zeitzone eingeben / korrigieren.

Installation der Dev Tools.

Verzeichnis wechseln.

Kompilieren, make etc.

Init.d Datei, Autostart.

Benutzer anlegen.

Konfig erstellen.

Logout und Start von ZNC.

http://wiki.znc.in/ZNC

#######################

Nachtrag zum Autostart.

Quelle: http://wiki.znc.in/Running_ZNC_as_a_system_daemon

Debian: Öffentliche IP Adresse anzeigen im CLI

Kurzer Hinweis zur Anzeige der öff. IP Adresse im Terminal mit Bordmitteln bzw. dnsutils.

Variante 1:

Variante 2 mit dnsutils:

Wenn nicht schon installiert. Gefolgt von folgendem Befehl.

Und tadaaa, man sieht seine öff. IP Adresse. 🙂

###

Nachtrag aus den Kommentaren. Damit es nicht abgetippt werden muss.

Konfig: sshd_config ohne Benutzer / Passwort Login

!!! Wer vorher sein Pub Key NICHT überträgt, sperrt sich nach der Änderung und Neustart über ssh aus. !!!

Konfig: Tor (Middle) Relay

Die Installarchive findet man hier! -> https://www.torproject.org/docs/debian.html.en#ubuntu

Scroll Up