Mhddfs – Festplatten und Verzeichnisse zusammenfassen / mounten

Was tun, wenn am BananaPi, 2 HDD angeschlossen sind und dafür 2 SMB Freigaben existieren?! Richtig, eine Lösung suchen, zum Zusammenlegen.

In diesem Fall, heißt die Lösung „mhddfs“.

Also kurzgefasst. Ordner angeben die zusammen gemountet werden sollen und das Ziel, wo gemountet werden soll.
In meinem Fall, eine USB und eine SATA HDD…

„-o allow_other“ erlaubt den Zugriff für alle. Also auch für SMB Freigaben. Ohne die Option war kein SMB Zugriff möglich. Die Option fehlt leider in der Manpage.

Lustigerweise werden beide Platten mit der Größe auch zusammengelegt.

Aushängen geht mit fusermount…

Hier noch die spärliche Manpage

Lighttpd Logrotate Problem – Set „su“ directive in config file to…

Seit den letzten Updates, gibt es Probleme mit dem Lighttpd Webserver. Und zwar erscheint folgende Meldung im Terminal oder kommt jeden Tag per Mail…

Oder…

Die Lösung kommt quasi schon mit, es müssen Rechte via su in der logrotate Datei gesetzt werden. Also…

Und folgenden Text hinzufügen.

So sollte es dann aussehen.

Speichern, beenden und testen, wenn alles richtig war, kommt keine Fehlermeldung mehr im Terminal.

Stress testing Shoutcast Server // Shoutcast Server load test

Ein kleines Script für einen Shoutcast Server Lasttest. Das Script stammt NICHT von mir. Ich übernehme es bloß, da die orig. Seite offline ging / geht.

Quelle: http://willstare.com/stress-testing-shoutcast-server/

Curl und vnstat wird benötigt.

Das Ergebnis.

Debian: FFmpeg kompilieren / FFmpeg compile

Hier der kurze Weg um FFmpeg zu kompilieren. Je nach Cpu-Cores dauert es etwas länger oder kürzer…

Und tadaaa!

Codeschnipsel: Command loop / Befehl in einer Schleife laufen lassen

Kurzform: Command#1 wird ausgeführt, Kurze vordefinierte Wartezeit oder evtl. auch 2. Befehl und dann geht es wieder von vorne los.

Ich brauchte dies, um Dateien per rsync vom Server zukopieren, weil alle paar Sekunden die Verbindung abgebrochen wurde. Damit lies es dann ohne Probleme und rsync wurde immer neugestartet.

Beendet wird der Befehl mit 2x „Strg + c“.

Prosody mod_admin_web Fix… / Kein Login / No Login

Ich hatte noch etwas vergessen, für meine Anleitung für die Prosody Installation. Nach dem alles installiert und konfiguriert wurde, gibt es das Problem das der Webadmin nicht richtig öffnet und kein Login möglich ist.

Wenn man die Modulbeschreibung richtig liest, findet man den Fehler! -> Klick -> mod_admin_web

Es muss noch eine Datei ausgeführt werden!

twtxt: Microblogging für Nerds, Geeks && Hacker

Für irgendwelche nerdigen Spielereien, bin ich ja immer zuhaben. Bei der heutigen OSBN Durchsicht, bin ich durch https://robbinaer.info auf twtxt aufmerksam geworden.

Ein Microbloggingdienst, -werkzeug, -tool, -app.

Oder wie es die Entwickler selber nennen:

twtxt is a decentralised, minimalist microblogging service for hackers.

Aber lest selber auf der Github Seite, welche auch verlinkt wurde.

Kommen wir zur Inbetriebnahme.

Voraussetzungen: Python >= 3.4.1 + pip

Installation, erste Verwendung etc.

Nun folgt die automatische Installation und herunterladen aller Abhängigkeiten. Es folgt der erste Start und eine kurze Konfiguration. Verzeichnis, Nichname, Speicherort etc….

Und den ersten Tweet erstellt man mit:

Die Konfiguration liegt unter ~/.config/twtxt/config oder kann via

editiert werden. Im Normalfall wird sich vim öffnen. Sämtliche Optionen sind in der Dokumentation nachzulesen.

Eine Interaktion zwischen den Nutzern / Followern ist nur eingeschränkt möglich, da es nur über das gegenseitige Folgen über die twtxt-Urls möglich ist.

Weiterhin gibt es aber Möglichkeiten andere User / twtxt’er zu finden. Es gibt einen Server, wo man sich mit seinem Nick und seiner URL anmelden kann. http://twtxt.xyz

Hmm fehlt noch was? Glaub nicht, probiert es mal einfach aus. 😉

Happy tweeting, ohne aufgeblähte Webanwendungen, komplizierte Clients / Apps oder was auch immer.

Wer mir folgen möchte!

Nachtrag:

Hier die Updatemöglichkeit.

Prosody, ein XMPP / Jabber Server. Installation, erw. Konfiguration

Es gab wohl mit der letzten Anleitung, einige Probleme. Pfade wurde verhauen, von mir nicht korrekt übernommen, etc. Somit gibt es jetzt nochmal, eine überarbeitete, aktuelle Anleitung für die Installation und erweiterte Konfiguration.

Trotzdem können sich Fehler einschleichen! 😉


Ich weiße darauf hin, das diese Anleitung von mir zusammengetragen und hier dokumentiert wurde. Jeder sollte wissen, was er macht und warum er das macht.

Auf der Seite von Prosody IM, wird darauf hingewiesen, das die TLS Cipher nicht geändert werden sollten, außer man weiß, was man ändert.

Meine Konfig / Doku wird nicht weiter kommentiert. Es sind meine Vorstellungen / Wünsche von einer Prosody Konfig.

Wenn du weißt was du machst und was die Konfig bewirkt etc., kannst du diese gerne verwenden, sonst such dir evtl. eine andere Konfigvorlage.


Fangen wir an, du weißt selber warum, du hier bist. 😛

Installation

Aktuelle Prosody-Repositories hinzufügen, oftmals ist die Software aus den „mitgelieferten“ Repositories veraltet.

Die eigentliche Installation, mit MySQL Anbindung.

Datenbank / MySQL Benutzer Anlage.

Prosody Konfig

Ich weise darauf hin, das die Konfig und ein Teil vom Artikel von thomas-leister.de stammen, da ich keine 0815 Konfig wollte und im Internet, zig ****** Konfigs rum fliegen. 😉 Greetings to thomas-leister.de. Hoffe die Pingback erschlagen Ihn nicht.

Weiter geht’s mit der Installation von den Modulen.

Für die Zukunft, updaten der Module.

TLS-Konfig

DNS-Einträge sollten vorhanden sein und in etwa so aussehen.

Und ein CNAME für die Chaträume.

Und hier noch die Prosody Befehle.

Nicht vergessen, euren ersten Benutzer bzw. euern Account anzulegen.


Weiter geht’s. Es gibt noch ein Bißchen, „fein Tuning“.

Wem die Zeile,

aufgefallen ist, wird merken das noch Etwas fehlt. Hier verlinke, ich wieder zu thomas-leister.de, da dies eine sehr schöne Lösung ist. Also…

Und gleich die angepasste Version von thomas-leister.de bzw. Github clonen.

Ggf. noch die Pfade in der Konfig anpassen und gefolgt vom…

Somit können Accounts via Web-Interface registriert werden.

Bei einigen Hostern muss noch die IP-Adresse, in die Konfig.

Das soll es gewesen sein, der 3. Teil der alten Anleitung fällt weg, da die Cipher schon angepasst wurden.

Viel Spaß mit dem eig. Jabber / XMPP Server. Bitte auch weiterhin selber mit denken! Eine Anmerkung noch, meine Let’s encrypt Zertifikate, kopiere ich, aktuell noch von Hand in den Prosody Ordner. Dafür habe ich noch keine Lösung gesucht, das Prosody, selber an die Zertifikate kommt. 😉


[1] thomas-leister.de Web Template
[2] github.com/ThomasLeister/ Web Template
[3] thomas-leister.de Anleitung Jabber Server