bookmark_borderApache2 SSL Labs Rating A+

bookmark_borderCache via .htaccess abschalten

Danach sollte def. nix mehr zwischengespeichert werden. Der untere Teil, bezieht auf einzelne Formate.

bookmark_borderApache Reverse Proxy mit Alias und lokalen Verzeichnissen

Hier eine kurze Anleitung für einen Apache Reverse Proxy mit mehreren Aliase / eingebundenen lokalen Verzeichnissen. Und eig. Fehlerseite, wenn der Zielhost offline ist.

bookmark_borderApache Reverse Proxy mit / ohne SSL

Folgende Module müssen geladen werden / sein.

Danach werden entsprechende Einträge, im vHost angelegt.

Die Verbindung ist nicht verschlüsselt bzw. vom Proxy zum Zielserver nicht verschlüsselt.

Für SSL muss das Ganze angepasst werden.

Hier wäre der Datenverkehr sowohl zwischen Client und Proxy als auch zwischen Proxy und Zielserver verschlüsselt.

bookmark_borderApache 2.4 LAMP / Debian Jessie

Wie immer, quick & dirty. Für die Sicherheit sollte jeder selber sorgen (können), sonst nehmen euch nen Webhoster! 😉

bookmark_borderphpMyAdmin „absichern“. Apache 2.4 / Debian Jessie

Schritt 1: Alias umbenennen oder in einen anderen vHost packen.

Schritt 2: Benutzer & Passwort Abfrage anlegen oder auch .htaccess genannt. Dafür muss die Variable im vHost gesetzt sein.

Bzw. geht das auch mit der Apachen phpMyAdmin Conf. Ich habe es im vHost stehen. 😉

Schritt 3: .htacces anlegen.

Bzw. für den 2. Benutzer.

bookmark_borderDebian: Apache 2.4 SSL Vhost

quick & dirty but functional…

happy vhosting! 😛

bookmark_borderMonitoring: apachetop – Realtime Stats

Eine Alternative zum kurz vorgestellten Goaccess aus einem anderen Blog.

Darf ich vorstellen, apachetop, hier werden Realtime Stats vom Apache Webserver angezeigt.

apachetop

Hier gibt es nicht ganz soviel, wie bei goaccess zu sehen.

Und nun zur Installation, falls es jemand testen möchte.

Gestartet wird es mit:

Nachtrag: So sieht es, bei einem WP Blog aus.

apachetop1

bookmark_borderApache: .htaccess – Lokaler Zugriff ohne Passwort, externer Zugriff mit Passwort

Einfach eine .htaccess mit folgendem Text erstellen und ggf. anpassen.

Ein gewisses Grundverständnis, wird voraus gesetzt.